Besuch der Vorschulkinder in der Grundschule

Noch bevor die zukünftigen Schulkinder nach den großen Sommerferien in die erste Klasse der Grundschule gehen werden, durften diese am Ende des aktuellen Kindergartenjahres bereits vorab ihre neue Schule kennenlernen. Aufgrund der Corona-Pandemie war zuvor ein solcher Besuch nicht möglich gewesen und musste öfters verschoben werden. Im Saarland haben bereits die Schulferien für den Sommer begonnen und so konnten unsere Vorschulkinder ihre neue Schule ganz für sich alleine entdecken. Die stellvertretende Schulleiterin Frau Hector hat den Kindern gezeigt wie ein Klassenzimmer ausschaut, wo die Kinder in der Tagesbetreuung zu Mittag essen gehen, den Musiksaal, die Mediathek und auch haben die Kinder zum ersten Mal die Schulleiterin Frau Viguié in ihrem Büro kennen gelernt. Besonders hat den Kindern die große Turnhalle gefallen, in welcher sie es nicht erwarten können demnächst sich sportlich verausgaben zu dürfen. Nach diesem für die Kinder eindrucksvollen Vormittag sind sie bereits alle sehr gespannt auf das Leben in der Schule, auf welches sie sich freuen.

Abschied der Vorschulkinder der kath. Kita St. Raphael in Corona – Zeiten

Die Kindergartenzeit ist nun zu Ende, die Vorschulkinder verlassen die Kita und gehen nach den Sommerferien zum ersten Mal in die Schule. Auf Grund der Corona Pandemie ist in dem letzten Vorschuljahr vieles anders verlaufen. Das Schulprojekt hat fast über das ganze Jahr in den zwei Tandems stattgefunden, leider ohne die Lehrer. Erst zum Schluss konnten die Lehrer dazukommen. Viele Aktionen und Aktivitäten außerhalb der Kita konnten wir nicht durchführen, aber viel Neues innerhalb der Kita kam dazu.

Zum Abschluss der Kindergartenzeit hat am Donnerstag, den 15.07.2021, ein kleiner Wortgottesdienst mit Frau Dorothee Schmidt stattgefunden. Die Kinder haben die eingeübten Lieder gesungen und Frau Schmidt hat alle Vorschulkinder mit ihrem Schulranzen gesegnet. Anschließend wurden die Kinder mit einer Portfolioübergabe und einem individuellen Abschiedsgeschenk verabschiedet. Für jedes Kind wurde von den Erzieherinnen ein T-Shirt für den ersten Schultag, mit der Aufschrift „Schulkind 2021“, bemalt.

Alle Kinder durften an diesem Tag durchgehend bis zum Rauswurf in der Kita bleiben. Wir bestellten zum Mittagessen Pizza und als Nachtisch Eis.

Auf Grund der besonderen Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen wurde der Rauswurf am Nachmittag anders gestaltet. Da die Familien sich nicht begegnen durften haben wir feste Termine vergeben. Im 5 Minutenrhythmus haben wir die Kinder einzeln durch die Eingangstüre auf eine dicke weiche Matte rausgeworfen.

Wir wünschen allen Vorschulkindern für die Einschulung alles Gute, viel Freude in der Schule und Gottes Segen.

                                                                       Das Team der kath. Kita St. Raphael

Im Werkraum

Nachdem der Werkraum in den letzten Monaten als Wickelraum für das obere Tandem diente, können die Kinder nun endlich wieder werken. Ob sägen, schleifen, Nägel einschlagen oder mit der Heißklebepistole arbeiten, die Kinder sind begeistert, dass der Werkraum nun wieder zur Verfügung steht.

Großputz im Aquarium

Bevor es in die Sommerferien geht wird das Aquarium noch einmal
gründlich geputzt. Alle Fische wurden kurz umgesiedelt, das Wasser abgelassen,
die Steine abgewaschen und die Scheiben geputzt. Die Kinder haben dabei tatkräftig mitgeholfen! So ging es viel schneller!

Im Zusammenhang der Fußball-Europa-Meisterschaft interessierten sich die Kinder sehr für die unterschiedlichen Nationen der teilnehmenden Länder zu diesem Wettbewerb. In der Bildungsinsel „Sprache und Welt“ sind wir auf eine Entdeckungsreise gegangen und haben entsprechende Länder auf dem Globus gesucht und im Anschluss mit dem Anschauen von Büchern und Bildern unser Wissen über diese Länder vertieft. Passend dazu wurden von den Kindern die Flaggen von ihrem Heimat-, Urlaubs-, Lieblingsland, etc. ausgemalt und gestaltet.

Mit den neuen Erfahrungen und Kenntnissen der Kinder über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der einzelnen Länder haben wir uns ebenfalls mit der Sprache und dem Schriftbild dieser beschäftigt. Hierzu wurde von den Kindern ein gemeinsames Plakat erstellt, in dem wir alle Kinder, Eltern, Mitarbeiter und Gäste der Kindertageseinrichtung in vielen unterschiedlichen Sprachen herzlich Willkommen heißen.

Die Bildungsinsel „Garten und Wald“

Egal ob bei Sonnenschein oder Regen, die Kinder die mit der Bildungsinsel Garten und Wald draußen sind, haben immer Spaß. Picknick auf der Wiese, Pfützen springen und dabei herausfinden, bei wem das Wasser höher spritzt macht gute Laune. Es gibt kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Kleidung. Aber wir haben ja Sonnenmützen, Gummistiefel und Matschkleidung.

Projekt „Sterne und Sternbilder“

Alles fing mit der Frage an: „Vanessa, was hast du denn da auf deinem Pulli? Ist das ein Bügeleisen?“
Ich erklärte, dass meine Schwester mir das Sternbild Löwe auf den Pulli gestickt hatte. Danach wurde ich weiter gefragt: „Was sind Sternbilder?“, „Wie viele gibt es?“, „Wie heißen die alle?“, „Kann man die sehen?“, „Wann und wo sieht man sie?“ Durch diese ganzen Fragen stellte ich fest, dass die Neugierde und das Interesse der Kinder an diesem Thema sehr groß sind. So starteten wir ein Projekt zu dem Thema „Sterne und Sternbilder“.
Die Projektgruppe bestand aus 15 Zauberzimmer- und Bärenhöhlenkindern. Als erstes sammelten wir alle Fragen der Kinder zu diesem Thema. Zu den oben genannten kamen auch noch welche zu dem Thema „Sterne“ hinzu. „Können Sterne fliegen?“, „Wie schaffen es die Sterne solange am Himmel zu bleiben?“, „Wie hoch sind die Sterne, wie weit weg von uns?“, „Sind Sterne flach oder dick?“
Bei dem nächsten Treffen wurden alle Fragen beantwortet und anhand einer Diashow viele Sternbilder, unter anderem auch die zum Sternzeichen der Kinder, gezeigt. Außerdem schauten wir uns Bücher und Filme zu Sternen und Sternbildern an.

Da sich die Kinder auch für die Sternzeichen interessierten, haben wir auch diese kennengelernt. In einem „Nachthimmel“ fuhr jedes Kind sein Sternzeichen als Sternbild nach. Ebenso hat jedes Kind zur Erinnerung an das Projekt auf ein Holzbrett Nägel eingeschlagen und diese mit Wolle verbunden, wieder das Sternbild zum Sternzeichen.

Der Wettbewerb zum „Tag der kleinen Forscher“ 2021 Papierpantoffel-Designerstück

Liebe Eltern,
am 29.06. bekamen wir vom „Haus der kleinen Forscher“ folgende E-Mail:

Liebes Team und liebe Kinder der Kath. Kita St. Raphael,

vielen Dank für die Teilnahme an unserem Wettbewerb „Papierpantoffel- Designerstück gesucht“, den wir zum „Tag der kleinen Forscher“ in diesem Jahr veranstaltet haben.
Unter den vielen Einsendungen von Fotos mit toll gestalteten individuellen und fantasiereichen Designer-Stücken ist uns die Wahl nicht leicht gefallen, aber Ihre tollen Papierpantoffeln konnte unsere Jury überzeugen.
Somit möchten wir Ihnen die freudige Botschaft übersenden:

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben den 2. Preis gewonnen!

Wir freuen uns, den Gutschein für Forschermaterialien im Wert von 25 Euro in den nächsten Tagen per Post in Ihre Kita zu übersenden und wünschen Ihnen viel Spaß mit den neuen Forschermaterialien.
Auf unserer Webseite www.fuer-technik-begeistern.de finden Sie einen kleinen Beitrag über Ihre Kita und alle weiteren Gewinner des Wettbewerbs, sowie die Fotos der Gewinner-Pantoffeln.

Bis bald!

Freundliche Grüße
Ihr Team Bildung ME Saar

Mitmach-Aktion zum Tag der kleinen Forscher 2021

Liebe Eltern,

diesen Monat haben die Kinder in der Bildungsinsel „Bauen und Forschen“ bei einem Wettbewerb mitgemacht! Es ging darum die schönsten „Designer-Pantoffeln“ aus Papier zu basteln.
Die Pantoffeln waren sehr aufwendig, aber die Kinder hatten viel Geduld und haben sich wahnsinnig viel Mühe gegeben! Zu Gewinnen gibt es bei der ME Saar einen Gutschein über 50€ den wir für Forschermaterialien nutzen dürften.

Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden!

Sparheldenwettbewerb

Der Sparheldenwettbewerb ist ein Gewinnspiel der Vereinigten Volksbank und Radio Salü. Einige Kinder unserer Kita wollten daran teilnehmen und gründeten eine Projektgruppe.

Projekt: Was wollen wir „nach Corona“ machen?

Die Kinder hatten klare Vorstellungen, was sie dann wieder machen möchten.

  • mit der Familie in Urlaub fahren
  • Zelten gehen
  • Ins Kino
  • den Dinopark besuchen
  • ans Meer fliegen
  • in die Berge fahren
  • in die Westernstadt
  • am Strandspielen
  • ins Schwimmbad gehen
  • v.m.

So hat sich gemeinsam die Idee entwickelt und wir haben zusammen eine Weltkugel gebaut, mit Kontinenten, dem Meer und den verschiedenen Orten.

Zum Abschluss wurde ein Film gedreht und an die Vereinigte Volksbank und Radio Salü für die Teilnahme an dem Gewinnspiel weitergeleitet.
Dies hat den Kindern sehr viel Spaß gemacht. Einen Film zu drehen war für uns alle eine große Herausforderung.
Jetzt warten wir darauf, ob und was wir gewonnen haben.
Ein großer Gewinn war auf jeden Fall die Erfahrungen, welche beim Filmdreh entstanden sind.